Q-DSL Support  

Zurück   Q-DSL Support > Konkurrenz und Off-Topic-Abteilung > Real Off-Topic

Real Off-Topic Hier die interessanteste Ecke: Wenn man(n)/frau einfach mal was erzählen möchte !

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 5. May 2008, 11:21   #1
Matzinger
Moderator
 
Benutzerbild von Matzinger
 
Registriert seit: 03/2002
Ort: 22763 Hamburg (Ottensen)
Beiträge: 5.491
Exclamation Kosten einer Hotline

Moin!

Viele von euch beklagen sich ja öfters darüber, dass die QSC-Hotline kostenpflichtig ist (14 Cent pro Minute). Ich finde deswegen folgenden Artikel auf Spiegel.de ganz interessant:

http://www.spiegel.de/netzwelt/mobil...551007,00.html

Recht informativ fand ich diesen Absatz:

Zitat:
Hansenet galt hier lange Zeit als leuchtendes Vorbild, waren die Mitarbeiter der Firma doch seit dem Markteintritt der Firma über eine kostenlose 0800-Nummer erreichbar.

Hotline-Gebühren als Anreiz zur Selbsthilfe

Aber das ist längst vorbei. "Seit Mai 2007 ist unsere Hotline nicht mehr kostenlos", erklärt Rösch. Das habe natürlich auch wirtschaftliche Gründe. Schließlich habe der Preiskampf auf dem DSL-Markt auch Hansenet dazu gezwungen, seine Preise durch immer neue Korrekturen kontinuierlich zu senken. Dadurch wurden die Supportkosten zu einem wichtigen Faktor in der Bilanz der DSL-Konzerne. Ein Kunde, der für deutlich mehr als einen Euro pro Monat Hilfeleistungen benötigt, ist kaum mehr lukrativ für die Anbieter.

Eben deshalb versuchen die Konzerne, die Suche nach Problemlösungen auf die Kunden abzuwälzen. Eigens dafür hat beispielsweise Hansenet seine "Hilf-Dir-selbst"-Seiten im Internet in den letzten Monaten deutlich ausgebaut. So sollen möglichst viele Probleme gelöst werden, ohne dass die Hotline aktiv werden muss.

Die Hotline-Gebühren dienten daher in erster Linie dazu, die Kunden zur Nutzung der Selbsthilfeangebote zu motivieren. Kostendeckend seien die 14 Cent pro Minute, die etwa Hansenet für seine Telefonberatung verlangt, nicht. Rösch: "Eine Minute Hotline kostet uns 40 bis 50 Cent. Bei einem Preis von 14 Cent pro Minute bezahlt der Kunde also nur ein Drittel der Gesamtkosten."

Und ganz nebenbei dürften die Gebühren auch als Anreiz dienen, die Kunden dazu zu motivieren, lieber selbst nach einer Lösung für ihr Problem zu suchen.
Gruß,
Matze
__________________
..:: Mit 2400 Baud fing es an! ::..

Matzinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 5. May 2008, 12:51   #2
woody
Schnecken-User SHDSL768
 
Benutzerbild von woody
 
Registriert seit: 04/2008
Beiträge: 35
AW: Kosten einer Hotline

ist ja generell auch ok bei wirklichen Support-Fragen. Aber meistens hat man ja ne Störung und da finde ich eine kostenpflichtige Hotline schon ein wenig daneben. Bei QSC sinds doch m.E. "nur" 6Ct/min oder?
(Deswegen hat man übrigens ja auch die Praxisgebühr eingeführt, um "Dauerpatienten" zu vergraulen).


Schade finde ich bei QSC nur, dass man auch für das Freischalten und erste Tests die kostenpflichtige Nummer anrufen muss, obwohl man noch gar kein Problem hat. Hier sollte man eine andere Strategie wählen. Business-Kunden bekommen ja auch ne Gratis 0800-Nummer, warum nicht Otto-Normal-Verbraucher für die ersten 10 Tage nach Schaltung?
__________________
im kabelgebundenen DSL liegt die Zukunft
http://www.schmalbandatlas.de
noch 9,5km - 70dB
Durch Kooperationsvertrag Gemeinde / Telekom ab Anfang/Mitte 2010 DSL ?????
woody ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 5. May 2008, 14:51   #3
Wolfgang Roth
Fleißiger Schreiber
 
Benutzerbild von Wolfgang Roth
 
Registriert seit: 02/2007
Ort: Velbert
Beiträge: 174
AW: Kosten einer Hotline

@Matzinger
Ich versteh die Diskussion nicht so ganz. QSC versteht sich doch als Premiumanbieter...Oder? Ich denke mal dann kann man sich doch nicht mit Billiganbietern vergleichen. Ich sehe auch nicht ein, warum ich bei Störungen die eindeutig im Verschulden von QSC liegen (in meinen Fällen fast immer) Gebühren bezahlen soll. Da passt doch was nicht. Ich muß allerdings auch zugeben, dass man in "Härtefällen" Sonderlösungen gefunden hat.
Wolfgang Roth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 5. May 2008, 15:34   #4
Matzinger
Moderator
 
Benutzerbild von Matzinger
 
Registriert seit: 03/2002
Ort: 22763 Hamburg (Ottensen)
Beiträge: 5.491
AW: Kosten einer Hotline

Ich will nur mal kurz klarstellen, dass ich auch ein zahlender Kunde bin und nicht als Pro-QSC-Fan auftreten möchte! Ich fand den Artikel sehr interessant, da ich wie wohl die meisten von euch nicht wusste, was eine Hotline kostet!

Und ich wurde nach meinem Umzug am selben Tag angerufen, ob alles läuft?! Was muß denn bitte freigeschaltet werden und welche Tests??? Ich habe für meinen Problemfall damals übrigens die Rückruffunktion der Homepage genutzt?
__________________
..:: Mit 2400 Baud fing es an! ::..

Matzinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 5. May 2008, 19:46   #5
Mattes_K
Noch ziemlich neu hier
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Bielefeld
Beiträge: 242
AW: Kosten einer Hotline

Zitat:
Was muß denn bitte freigeschaltet werden und welche Tests??? Ich habe für meinen Problemfall damals übrigens die Rückruffunktion der Homepage genutzt?
@ Matzinger
Also wenn der T-Mensch die Dose gesetzt hat und wieder von dannen zieht, "musst" Du Dich mit QSC in Verbindung setzten, damit sie Dir die Line freischalten. Finde ich auch nicht gut... ist aber so.
Die Rückruffunktion der Homepage kann man auch nur benutzen, wenn ein anderweitiger Internetanschluß zur Verfügung steht.
Ansonsten ist es schon richtig, dass in den allermeisten Fällen der Support auch zurückruft. Auch wenn man sofort sagt: "Rufen sie mich bitte jetzt zurück", klappt das. Also alles halb so schlimm
__________________
--------------------------------------------------
Modem: FRITZ!Box
Router: FRITZ!Box 7490
VoIP: QSC IPfonie privat
Telefon: 2x FritzFon
Inet: Q-DSL home 16Mbit (8 / 0,4)
Mattes_K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 5. May 2008, 20:10   #6
stefanf
War schon öfter hier
 
Registriert seit: 03/2005
Beiträge: 65
Lightbulb AW: Kosten einer Hotline

Also meine Erfahrung ist das man bei QSC auch ohne Telefonkosten an Hilfe kommt.
  1. E-Mail: Man kann eine E-Mail an QSC senden. Die Mails werden glaube ich in der Nacht vom Call Center bearbeitet.
  2. Rückruf: Wenn man dem Call Center Mitarbeiter sagt man würde gerne zurückgerufen werden dann ist das kein Problem. Wird gemacht!
  3. Das QDSL-Anwenderforum: Hier in diesem Forum bekommt man eine unglaubliche Hilfe. Eigentlich ist sogar dieses Forum dafür verantwortlich das ich bei QDSL bin, weil ich noch kein Unternehmen gesehen habe im Telefon Bereich das ein "Privates Forum" auch auf der Unternehmens Homepage verlinkt. Wer sowas macht, meint es ernst mit den Kunden.
  4. Der Support Bereich auf der Homepage von QSC ist auch eine gute Hilfe. Auch wenn das noch ausgebaut werden könnte.

Also: In vielen Fällen braucht man das Call-Center überhaupt nicht und wenn dann bekommt man schnell Hilfe. Man sollte natürlich nicht zu den Peak-Zeiten anrufen. Beispielsweise Sonntag Morgens ist die Erreichbarkeit sehr gut. (Habe es bisher einmal gebraucht)

Mit gut aufgehoben fühlende Grüße,
Stefan
stefanf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 6. May 2008, 09:20   #7
Matzinger
Moderator
 
Benutzerbild von Matzinger
 
Registriert seit: 03/2002
Ort: 22763 Hamburg (Ottensen)
Beiträge: 5.491
AW: Kosten einer Hotline

Zitat:
Zitat von Mattes_K Beitrag anzeigen
@ Matzinger
Also wenn der T-Mensch die Dose gesetzt hat und wieder von dannen zieht, "musst" Du Dich mit QSC in Verbindung setzten, damit sie Dir die Line freischalten.
Wie du siehst, bin ich seit 2002 bei dem Verein hier. Ich habe 2 Mal Besuch von der Telekom gehabt (Neuanschluß und Umzug). Das obligatorische Zeitfenster betrug immer von 8-16 Uhr und ich konnte ohne Anruf immer kurz danach online gehen. Der Telekomfritze ruft ja an und sagt, dass die Leitung steht?! Aber da hat wohl jeder seine eigenen Erfahrungen gesammelt...!

Zitat:
Zitat von Mattes_K Beitrag anzeigen
Die Rückruffunktion der Homepage kann man auch nur benutzen, wenn ein anderweitiger Internetanschluß zur Verfügung steht.
Hm, auf Arbeit sitze ich vor drei Rechnern, mein Nachbar hat einen, hier in der Umgebung gibt es drei ungesicherte WLANS *lol* und zur Not habe ich noch ein 56k-Modem an meiner Kiste hängen! Ich kann auch ein wenig warten und muß nicht sofort etwas einleiten, wenn die Leitung spinnt. Das finde ich ja so lustig bei den Usern, die hier schreiben, dass sie die Leitung geschäftlich nutzen und es gefälligst pronto gehen muß, weil da Kohle dranhängt. Schon mal über eine zweite Leitung nachgedacht? Bodo mit dem Bagger gibt es überall! Just my two cents
__________________
..:: Mit 2400 Baud fing es an! ::..

Matzinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 6. May 2008, 10:42   #8
SaschaD
Noch ziemlich neu hier
 
Registriert seit: 10/2005
Beiträge: 210
AW: Kosten einer Hotline

Zitat:
Zitat von Matzinger Beitrag anzeigen
Hm, auf Arbeit sitze ich vor drei Rechnern, mein Nachbar hat einen, hier in der Umgebung gibt es drei ungesicherte WLANS *lol* und zur Not habe ich noch ein 56k-Modem an meiner Kiste hängen! Ich kann auch ein wenig warten und muß nicht sofort etwas einleiten, wenn die Leitung spinnt. Das finde ich ja so lustig bei den Usern, die hier schreiben, dass sie die Leitung geschäftlich nutzen und es gefälligst pronto gehen muß, weil da Kohle dranhängt. Schon mal über eine zweite Leitung nachgedacht? Bodo mit dem Bagger gibt es überall! Just my two cents
Also ich habe (vom Internet auf der Arbeit abgesehen) diese Möglichkeiten nicht, aber ich würde dann auch als Privatmensch in Erwägung ziehen, mir einfach für alle Fälle bei Ebay eine 3G-Karte (10 EUR) und dazu eine Simyo-SIM für 5 EUR zu holen. Man ist auf der sicheren Seite und gelegentlich kann man Internet mobil auch 'mal ganz gut brauchen...

Gruß,
Sascha
SaschaD ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
alice, anruf, cent, hotline, kostenlos, kostenpflichtig, qsc


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kosten für die Hotline nur bei Erfolg? cypressor QSC - QDSL - Home (SDSL/SHDSL) 2 15. February 2008 12:05
Schlechte Erfahrungen mit der QSC Hotline peyote QSC - QDSL - Home (SDSL/SHDSL) 1 21. March 2005 14:10
DAU Geschichten... XxDustyxX Real Off-Topic 6 2. December 2002 23:44
Teure Hotline Punani Grinder QSC - QDSL - Home (SDSL/SHDSL) 5 5. August 2002 10:12
Computer sind der letzte dreck keMO Real Off-Topic 19 17. December 2001 00:57


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:26 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.