Q-DSL Support  

Zurück   Q-DSL Support > Die Hardware-Abteilung > Sonstiges zum Thema Q-DSL + Netzwerk

Sonstiges zum Thema Q-DSL + Netzwerk QSC Hardware allgemein / Hardware- Software- Router / DDNS / Netzwerkkarten / usw.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 26. April 2003, 21:43   #1
Helios
War schon öfter hier
 
Registriert seit: 01/2003
Beiträge: 35
Lucent Cellpipe 20S und ELSA LAN DSL-Router 4P

Habe gestern den ELSA LAN DSL-ROUTER 4P bekommen. Hab alles konfiguriert und es klappt eigendlich auch alles. Ich komme in ICQ, Teamspeak. Kann Online zocken eigendlich alles. Ausser eines, ich kann auf keine Website! Immer wenn ich ne Website aufrufe dann läd er zwar aber es passiert nichts. Er läd die Seite zwar aber so extrem langsam. Ich bräuchte für eine Website bestimmt eine halbe Stunde wenn nicht noch mehr. Was ist das? Ich benutze den IE. Hab auch schon Opera benutzt, kein Erfolg.

Bitte helf mir! Ist sehr wicjtig für mich!

Danke im vorraus!
Helios ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26. April 2003, 23:48   #2
snOOpy
Admin
 
Benutzerbild von snOOpy
 
Registriert seit: 07/2001
Ort: Dresden
Beiträge: 8.374
Mit der DNS-Auflösung gibts keine Probleme? Wenn die DNS-Server ordentlich arbeiten: Überprüfe mal die MTU-Einstellungen und reduziere mal am PC den MTU-Wert schrittweise.
snOOpy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26. April 2003, 23:50   #3
Helios
War schon öfter hier
 
Registriert seit: 01/2003
Beiträge: 35
DNS is OK. MTU wie weit reduzieren und wie mach ich das?
Helios ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26. April 2003, 23:55   #4
snOOpy
Admin
 
Benutzerbild von snOOpy
 
Registriert seit: 07/2001
Ort: Dresden
Beiträge: 8.374
Zitat:
Original geschrieben von Helios
DNS is OK. MTU wie weit reduzieren und wie mach ich das?
Also maximale MTU bei DSL(PPPoE) ist 1492 - bei Einsatz von Hardware-Router liegt der Wert meist zwischen 13xx-14xx. Am besten Du fängst bei 576 an und wenn's geht, setzt Du den MTU-Wert schrittweise hoch. Tool: http://www.speedguide.net/files/TCPOptimizer.exe Nach jeder Änderung -> Reboot

Aber vorsicht, Du mußt auch die MTU von der Netzwerkverbindung ändern, an der Dein Router hängt - meist werden noch weitere Netzwerkadapter angezeigt (ISDN, FireWire, etc.)

Ich hoffe es klappt - ist auch nur eine Vermutung, woran es liegen könnte ...
snOOpy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27. April 2003, 00:44   #5
Helios
War schon öfter hier
 
Registriert seit: 01/2003
Beiträge: 35
Eigendlich hängt es ja am Lucent Modem. Liefert ihr nicht noch andere Modems aus außer das Lucent Cellpipe 20S ??? Hab damit nähmlich auch Verbindungsabbrüche und das Modem spinnt manchmal.

Könnte man das Modem gegen ein anderes tauschen?
Helios ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27. April 2003, 01:21   #6
snOOpy
Admin
 
Benutzerbild von snOOpy
 
Registriert seit: 07/2001
Ort: Dresden
Beiträge: 8.374
Zwecks Umtausch mußt Du Dich an QSC wenden, da kann ich Dir nicht helfen ... bin auch nur Kunde.
Prinzipiell glaube ich nicht, daß es am Lucent liegt / außer Deins ist wirklich defekt - kenne genügend Leute, die mit Lucent+Router keinerlei Probleme haben.
Hat denn die Umstellung des MTU-Wertes keine Besserung gebracht?
snOOpy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27. April 2003, 02:58   #7
Helios
War schon öfter hier
 
Registriert seit: 01/2003
Beiträge: 35
Das mit dem MTU werde ich nochmal ausprobieren. Aber es gibt ja Probleme mit der Kombination ELSA LAN DSL-Router 4P und Lucent Cellpipe 20S. Hab ich am anderen Forum gelesen. Würde mir QSC überhaupt ein neues Modem schicken? Also kein Lucent.
Helios ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27. April 2003, 03:28   #8
Helios
War schon öfter hier
 
Registriert seit: 01/2003
Beiträge: 35
Hey danke!!!!!!!!!!! Es klappt! Zwar net so schnell wie vorher ab es geht! Wie muss ich dem MTU Wert verändern das die Verbindung schneller wird. (Wert vergrößern oder Wert verringern?), Um wieviel Stellen soll ich jedes mal verändern?, Wann seh ich wenn ich den optimalen Wert erreicht habe?
Helios ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27. April 2003, 03:41   #9
nc.nezzy
nixchegga
 
Benutzerbild von nc.nezzy
 
Registriert seit: 12/2002
Ort: Kassel
Beiträge: 57
Idealerweise sollte der Wert 1492 betragen, wenn's nicht geht taste dich an's Hoechstmoegliche heran. Good luck.

MfG
__________________
Die EG-Bildungsminister warnen: Ein Beitrag dieses Benutzers hat im Durchschnitt einen Fehlerindex von 98% und ist in 99.8% aller Faelle wissenschaftlich nicht begruendet.
nc.nezzy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27. April 2003, 05:07   #10
Helios
War schon öfter hier
 
Registriert seit: 01/2003
Beiträge: 35
Ans Höchstmögliche? Warum hab ich dann so einen niedrigen Wert? 572? Warum geht das erst mit so einem niedrigen Wert? Mir hat mal jemand gesagt, je niedriger desto besser.
Helios ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27. April 2003, 08:16   #11
nc.nezzy
nixchegga
 
Benutzerbild von nc.nezzy
 
Registriert seit: 12/2002
Ort: Kassel
Beiträge: 57
Wenn ich mich recht entsinne sind niedrige Werte fuer Verbindungen mit geringer Bandbreite "pingfoerdernd" (Allerdings eher bei Online-Spielen, da traditionelle Pingpakete auch eine feste Groesse haben). Logisch waere es auf jeden Fall, da ein kleineres Paket auch schneller durch die Leitung flutscht. Bei Breitbandverbindungen kommt dieser Vorteil aber weniger zum Tragen, da Pakete auch so schnell genug durch die Leitung flitzen. Hier ist es eher sinnvoll den Protokolloverhead moeglichst gering zu halten, was durch groessere Pakete sehr leicht zu erreichen ist. (Der Protokollheader kommt nur einmal und der Rest des Paketes kann fuer Nutzdaten benutzt werden.)

Fazit: Bei ISDN-Verbindungen und Verbindungen ueber ein analoges Modem sind geringe MTU Werte oftmals sinnvoll, da dadurch ein Vorteil bei Echtzeitanwendungen entsteht (Multigaming). Desweiteren kommt hier soweit ich mich recht entsinne auch der Packetloss ins Spiel, denn bei einem kleinen Paket ist die Fehlerwahrscheinlichkeit geringer als bei einem grossen, und so wird bei einem Fehler auch nur ein kleines Paket nochmal uebertragen.
Bei Breitbandverbindungen sind hohe MTU Werte sinnvoller, jedoch sollten sie nicht ueber 1492 (oder war's 1500?) liegen, da die Mehrheit der Gateways im Internet mit diesem Wert arbeitet. Wenn ein hoeherer benutzt wird muessen die Pakete vom Gateway geteilt werden und es entstehen unnoetige Verzoegerungen.

MfG
__________________
Die EG-Bildungsminister warnen: Ein Beitrag dieses Benutzers hat im Durchschnitt einen Fehlerindex von 98% und ist in 99.8% aller Faelle wissenschaftlich nicht begruendet.
nc.nezzy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27. April 2003, 09:02   #12
snOOpy
Admin
 
Benutzerbild von snOOpy
 
Registriert seit: 07/2001
Ort: Dresden
Beiträge: 8.374
Je höher desto besser - Maximum für DSL (PPPoE) ist allerdings 1492.
Da Du allerdings einen Router "zwischenschaltest" erreichst Du womöglich die 1492 nicht und hast daher die Probleme mit den Sites - also probier mal 1440 / 1400 / 1372 etc. bis Deine Probleme ganz verschwunden sind.

Das Problem hat nix mit dem Cellpipe zu tun ...
snOOpy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28. April 2003, 01:41   #13
Helios
War schon öfter hier
 
Registriert seit: 01/2003
Beiträge: 35
Ja aber andere Router haben das Problem nicht. Bei meinen Freunden die nen Router haben läuft MTU auf 1492.
Helios ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28. April 2003, 07:19   #14
snOOpy
Admin
 
Benutzerbild von snOOpy
 
Registriert seit: 07/2001
Ort: Dresden
Beiträge: 8.374
Mein Router hat das Problem auch nicht ... kann sogar bei angeschlossenen PC's ganz normal auf 1500 stellen, was normalerweise für DSL nicht klappt ...

vielleicht liegts am elsa-router?
snOOpy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28. April 2003, 07:33   #15
nc.nezzy
nixchegga
 
Benutzerbild von nc.nezzy
 
Registriert seit: 12/2002
Ort: Kassel
Beiträge: 57
Eigentlich sollten Router solche 1500er Pakete auch aufteilen, also macht Snoopys Router alles richtig ;-).
Der ELSA-Router wird wohl nicht ganz so funktionieren wie ich es erwarten wuerde (Duerfte auch nicht das Einzige Modell am Markt sein, welches nicht das tut was es soll...).
Das CellPIPE sollte damit jetzt 0 zu tun haben, da es im bridging-mode laeuft, also praktisch nicht mehr als ein dummes Modem ist.

MfG
__________________
Die EG-Bildungsminister warnen: Ein Beitrag dieses Benutzers hat im Durchschnitt einen Fehlerindex von 98% und ist in 99.8% aller Faelle wissenschaftlich nicht begruendet.
nc.nezzy ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lucent Router (CellPipe 20S) SSamurai Lucent CellPipe 264 3. November 2006 15:57
Frage zu Lucent Cellpipe 20S buzzz Lucent CellPipe 6 29. January 2003 05:20
Wlan und Lucent DSL Router wlanmuc Sonstiges zum Thema Q-DSL + Netzwerk 7 12. August 2002 00:26
Lucent Cellpipe 20S als Router? | Sicherheitsaspekt netgeek_de Lucent CellPipe 9 26. June 2002 05:52
Kein/Eingeschränkter Ping mit Lucent Router (CellPipe 20S) Udo Sonstiges zum Thema Q-DSL + Netzwerk 16 26. June 2002 03:54


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:37 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.