Q-DSL Support  

Zurück   Q-DSL Support > Erfahrungen und Bemerkungen zu QSC / QDSL > QSC - QDSL - Home (SDSL/SHDSL)

QSC - QDSL - Home (SDSL/SHDSL) Erfahrungensberichte und Fragen zu den Home-Anschlüssen (SDSL/SHDSL) mit 1536 / 2560 / 3072er Gesamtbandbreite.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 25. November 2001, 10:45   #1
Mikey
War schon öfter hier
 
Registriert seit: 11/2001
Ort: Nürnberg
Beiträge: 111
Kosten von QSC

Hi..

Da ich betroffner von der Flatrate Einstellung bei ISDN Anschlüssen war und QSC für mich jetzt wie ein rettender Strohhalm ist mach ich mir schon wieder sorgen um meine jetzige Flatrate .
Immerhin ist die Telekom wie damals mit der ISDN Flatrate auch diesmal wieder mit einem dumping Tarif auf dem Markt. Damals war das Problem allerdings meines Wissens, dass die Flatrate Anbieter selbst noch Minutenpreise an die Telekom zahlen mussten.

Wie siehts bei QSC aus? Mein Vater (ist bei der Telekom) sagte mir, die monatlichen Leitungspreise die QSC an die Telekom zahlt müssten so bei 20 DM liegen. Was entstehen QSC an sonstigen Kosten? Muss QSC für Traffic zahlen bzw kostet es QSC was wenn ich länger online bin? Ich kenne Leute mit der Philosophie "Ich hab Flatrate also bin ich immer online". Aber ich hab kein Problem damit die Verbindung zu trennen wenn ich das INet mal nicht brauche..

Naja ich hoff hier kennt sich jemand damit bissel aus

Grüsse Mikey
Mikey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25. November 2001, 11:07   #2
Reaper
Fleißiger Schreiber
 
Registriert seit: 11/2001
Ort: Wiesbaden
Beiträge: 122
Reaper eine Nachricht über ICQ schicken
also wen was wieviel kostet weiß ich nicht...

aber bei DSL ist doch in der regel volumenabrechnung statt zeitabrechnung der weg, d.h. du kannst die verbindung bestehen lassen, und verursachst dabei vermutlich nur minimalste kosten ( standby-traffic ). der großteil der kostet wird halt durch das transferieren von großen datenmengen verursacht...also lieber 24/7 online und nur auf emails warten als an einem tag in der woche 3 stunden volle leitung runterladen.

den größen gefallen kannst du QSC ( wie auch jedem anderen anbieter ) natürlich tun, indem du bezahlst, aber die verbindung nicht nutzt falls das deinen "moralischen konflikt" lösen sollte
Reaper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25. November 2001, 13:24   #3
snOOpy
Admin
 
Benutzerbild von snOOpy
 
Registriert seit: 07/2001
Ort: Dresden
Beiträge: 8.374
kann ich reaper nur zustimmen ...
das was bei den isdn-flatrates die minutenpreise waren, sind bei den dsl-flatrates die trafficpreise. wie lange du online bist, ohne daten zu übertragen ist eigentlich egal

interessant zu diesem thema ist auch:
http://212.202.219.33/showthread.php?s=&threadid=1641
snOOpy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26. November 2001, 08:58   #4
Langnase
Admin
 
Benutzerbild von Langnase
 
Registriert seit: 07/2001
Ort: Berlin
Beiträge: 5.123
Hi Leute. Also eines dürfte klar sein. Die Home-User sind für QSC eine Minus-Geschäft (zimindest im Moment). Umsätze machen die mit ihren Gewerblichen Kunden. Daher sollte man das nicht mit zu großer Panik betrachten.
Mit 59,- Euro ist der Verlust aber bestimmt noch erträglich. Schlimmer ist es da bei T-Online. Deren Preise werden jetzt auch erst mal von der RegTP überprüft. Grund: Eindeutig zu niedrig, könnte evtl. Wettbewerbsbetrug sein.
Vordergründig wird es bei vielen Anbietern derzeit nur um Marktanteile gehen. Und die kosten erst mal Geld. Wenn die aufgeteilt sind, wird sich auch der Preis stabilisieren.
Gruß
Langnase
Langnase ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26. November 2001, 09:51   #5
Jiriki
War schon öfter hier
 
Registriert seit: 09/2001
Ort: Duisburg
Beiträge: 62
@langnase

ich denke, qsc betreibt schon eine ganz gute politik. der preis ist für die gebotene leistung angemessen (wenn nicht die ganzen probleme im moment wären). man sieht doch was passiert....die leute zahlen lieber etwas mehr, als bei der telekom, haben dafür aber auch eine wirklich gute leitung. wenn ich online UT spiele, dann fragt mich jeder zweite, was ich denn für einen anbieter habe, da die pings so gut sind. die armen jungs mit ihrem tdsl krebsen dann so bei ping 80 oder 90 rum, während ich irgendwas um die 30 bis 40 habe (auf guten servern auch mal 20). und jeder dritte will dann auch sofort qdsl haben. soll die telekom doch billig sein, die bessere leitung bietet qsc!
Jiriki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26. November 2001, 11:05   #6
Mikey
War schon öfter hier
 
Registriert seit: 11/2001
Ort: Nürnberg
Beiträge: 111
naja grob geschätzt würde ich sagen, dass ich im Monat durchschnittlich 2GB, maximal 3 GB haben werde, da ich bis auf gelegentlich mp3s eigentlich nichts runterlade.. Ausser es kommt mal ne neue Linux Dist raus dann koennt das jaeh in die Hoehe schiessen Also denk mal ich bin für QSC nicht unbedingt ein Verlustgeschäft (hoff ich jedefalls )
Mikey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26. November 2001, 11:56   #7
ElmarAusBochum
Champagnero
 
Benutzerbild von ElmarAusBochum
 
Registriert seit: 08/2001
Ort: Tief im Westen - Bochum-Mitte
Beiträge: 534
Zu den Telekom-Preisen

Ich hab nen analogen Telefonanschluß bei der Telekom und für mich würde TDSL+Flat 90Mark im Monat kosten. Das sind knapp 10 Mark weniger als bei QSC. 10 Mark mehr, die sich im nachhinein auf jeden Fall lohnen, wie ich finde (Q ist halt einfach besser). Die RegBehörde entscheidet eh immer zu Gunsten der Telekom und deshalb werden die denen keine Probleme machen. Wies im Moment Telekomintern aussieht, weiss keiner genau, allerdings hört jeder von dem "Großen Minusgeschäft TDSL". Ich denke die TDSL-Flat Kunden müssen sich mehr Sorgen um ihre Flat machen, als wir mit QDSL.
__________________
-Q- -D- -S- -L-
Imagination is more important than knowledge

ElmarAusBochum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26. November 2001, 12:09   #8
Mikey
War schon öfter hier
 
Registriert seit: 11/2001
Ort: Nürnberg
Beiträge: 111
Trotzdem wuerd ich es *duck* *wegrenn* begrüssen wenn die Telekom gezwungen werden wuerde die Flatrate Preise anzuheben weil es fuer die Mitbewerber einfach zu uebel ist. Man hats ja bei ISDN gesehen: Wenn die Wettbewerber erstmal weg sind weil sie den Dauertiefpreis nicht mehr durchgehalten haben, nimmt auch die Telekom ihre Preise wieder hoch bzw stellt die Flattarife ein..
Mikey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26. November 2001, 18:41   #9
Hardy
Noch ziemlich neu hier
 
Registriert seit: 08/2001
Ort: Münster
Beiträge: 18
Nur damit die Kosten klar werden, habe ich 'mal einen alten Link aufgespürt ....

ca. 1 Jahr alt, aber ich glaube sonst hat sich wohl nicht viel getan.
Quelle: http://www.heise.de/ct/00/22/034/

‘Strategische Inkompetenz’
Gleich mehrere DSL-Anbieter werfen der Deutschen Telekom vor, sie beim Anschluss der Kunden in den Telekom-Vermittlungsstellen unnötig lange zu blockieren, auch wenn die Verzögerungen die Wettbewerber bisher noch nicht ernsthaft geschädigt hätten. Hintergrund ist das Telekommunikationsgesetz, nach dem die Telekom jedem Mitbewerber die Leitung vom Kunden in die Vermittlungsstelle vermieten muss (‘Letzte Meile’). Die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post hat einen Preis in Höhe von rund 25 Mark dafür festgelegt. Der DSL-Leitungsmieter benötigt jedoch weitere Dienstleistungen von der Telekom, um seine Leitung auch nutzen zu können: Einen Stellplatz in der Vermittlungsstelle, Strom, einen Schlüssel für die Tür, Licht, Belüftung oder gar eine Klimaanlage und viele solcher Details mehr.
Die Probleme bei der Bereitstellung dieser Dienstleistungen nehmen nach Aussagen von Wettbewerbern seit dem Sommer massiv zu, Wartezeiten bis zu 20 Wochen seien keine Seltenheit mehr. Ein Sprecher eines Wettbewerbers vermutete jetzt gegenüber c't gar eine ‘strategische Inkompetenz’ der Telekom. So hätte der Rosa Riese schon mal Probleme, den Schlüssel für eine Vermittlungsstelle zu finden, auch seien komplette Vermittlungshäuschen schon mal kurzzeitig nicht mehr auffindbar.
Der Kölner DSL-Anbieter QSC sah sich laut QSC-Sprecher Karl-Heinz Angsten einmal bereits genötigt, Münchnern Telekom- Technikern Nachhilfe anzubieten, damit der Anschluss endlich zu Stande kam. Auch die Dortmunder Versatel führt laut ihrem Sprecher Stefan Sayder die Verzögerungen bei der Bereitstellung eines eigenen DSL-Angebots zum Teil auf die Verzögerungen durch die Telekom zurück. Eva-Maria Schreiter, Sprecherin des Verbandes der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten (VATM) warf der Telekom gegenüber c't vor, Fristen nicht einzuhalten.
Obwohl der VATM bereits nach Angaben von Schreiter die Regulierungsbehörde auf die Missstände aufmerksam gemacht hat, ist laut Behörden-Sprecher Boll bisher offiziell kein Verfahren gegen die Telekom eingeleitet worden. Die Telekom selbst hat sich bisher gegenüber c't noch nicht zu den Vorwürfen geäußert. (axv)
Hardy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26. November 2001, 18:50   #10
Mikey
War schon öfter hier
 
Registriert seit: 11/2001
Ort: Nürnberg
Beiträge: 111
Unhappy

gut daran kann ich als user aber leider auch nichts ändern
Mikey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26. November 2001, 22:31   #11
Hardy
Noch ziemlich neu hier
 
Registriert seit: 08/2001
Ort: Münster
Beiträge: 18
Ich wollte es nur nicht aus dem Zusammenhang reissen, das wichtige daran ist, dass QSC "nur" DM 25,-- zahlt (plus die anderen aufgeführten volumenunabhängigen Kosten).

Also sollte dauerhaft online sein und traffic verursachen keine zusätzlichen Kosten verursachen (denke ich mal).
Hardy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26. November 2001, 22:52   #12
snOOpy
Admin
 
Benutzerbild von snOOpy
 
Registriert seit: 07/2001
Ort: Dresden
Beiträge: 8.374
Zitat:
Original geschrieben von Hardy
Also sollte dauerhaft online sein und traffic verursachen keine zusätzlichen Kosten verursachen (denke ich mal).
hmm, du glaubst doch nicht etwa wirklich, daß in den 25 dm unlimited traffic inklusive ist? ganz im gegenteil: mit den 25 dm haben sie deine leitung, der traffic muß noch teuer dazugekauft werden ... ganz zu schweigen von den anderen kosten (die ganzen einwahlserver, standleitungen, personal, etc ...)
snOOpy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27. November 2001, 00:09   #13
Mikey
War schon öfter hier
 
Registriert seit: 11/2001
Ort: Nürnberg
Beiträge: 111
den traffic müssen sie etwa wieder an die Telekom abdrücken??? Ich hab jez grade eine Stunde Netmeeting gemacht und da sind 20 MB in jede Richtung geflossen

Gibts auch was wo die Telekom nicht verdient? Und dann schreiben sie trotzdem immer nur rote Zahlen.. Naja bei den Flatrate Preisen auch kein Wunder.

Mich würd ja mal interessieren wieviel traffic ich verursache aber da ich dauernd zwischen linux und windows und verschiedenen pcs wechsel is das wohl schwer das lokal zu checken..
Mikey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27. November 2001, 07:07   #14
Langnase
Admin
 
Benutzerbild von Langnase
 
Registriert seit: 07/2001
Ort: Berlin
Beiträge: 5.123
Den Traffic verkauft meines Wissens nach Mediaways. Da hat Telekom nix mit zu tun. Die stellen nur die letzte Meile.
Gruß
Langnase
Langnase ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27. November 2001, 18:21   #15
BigBen
QSC wegoptimiert
 
Benutzerbild von BigBen
 
Registriert seit: 11/2001
Beiträge: 280
Arrow Hier mal was zum Thema Traffic:

http://www.onlinekosten.de/news/artikel.php3?id=7622

Es sieht so aus, als ob die Leecher massgeblich daran beteiligt waren, das die Flat eingestellt wurde *G*

Dabei ist der Traffic speziell in Deutschland eigendlich viel zu teuer. Ich habe mal irgendwo aufgeschnappt, das es 2 bis 3 aml niedrigere Preise als in den USA geben müsste.

mfG
BigBen
BigBen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Inkompetenz seitens QSC Gliorius Wolfsf QSC - QDSL - Home (SDSL/SHDSL) 38 2. November 2006 16:35
Berlin "Connection Lost" mareto User - Störungsmeldungen 26 11. February 2005 12:58
Disconnects mit qsc-home (!!Achtung detaillierte Infos!!) Travelon User - Störungsmeldungen 1 3. April 2004 19:27
QSC der gleiche Nepp wie alle anderen und nichts dahinter! rayX QSC - QDSL - Home (SDSL/SHDSL) 28 19. August 2002 01:17
Traffic kosten für QSC El Puto QSC - QDSL - Home (SDSL/SHDSL) 19 27. July 2002 05:31


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:17 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.