Q-DSL Support  

Zurück   Q-DSL Support > Erfahrungen und Bemerkungen zu QSC / QDSL > IPfonie und VoIP > Software

Software Informationen und Konfigurationsanleitungen zu diversen Softclients

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 8. April 2010, 09:16   #16
kruemeltee
Noch ziemlich neu hier
 
Benutzerbild von kruemeltee
 
Registriert seit: 03/2010
Beiträge: 13
AW: ausgehende Rufnummer übermitteln

theoretisch ist das schon richtig so, lediglich noch der Eintrag user=phone muss dahinter, also

exten => X,1,SIPAddHeader(P-Asserted-Identity: <sip:XXXXXXXXXX00@sip.qsc.de\;user=phone>)

und ob bei Dir in "${CALLERIDNUM} auch Deine Nummer drin steht müsstest Du heraus finden ...

Gruß Maddin
__________________
Glücklich zu sein bedeutet nicht, das zu bekommen, was man haben will, sondern es auch noch zu wollen, nachdem man es bekommen hat!
kruemeltee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11. April 2010, 16:45   #17
kruemeltee
Noch ziemlich neu hier
 
Benutzerbild von kruemeltee
 
Registriert seit: 03/2010
Beiträge: 13
AW: ausgehende Rufnummer übermitteln

ich muss diese Frage leider noch mal aus der Versenkung holen ...

Ich hab den Asterisk jetzt erfolgreich am Laufen und ich kann auch ganz prima unsere eingehenden Rufnummern ermitteln und in die richtige Extension weiter leiten ... allerdings plagt mich nun immer noch die Frage, wie ich korrekter Weise die zu übermittelnde Rufnummer einstelle, wenn jemand heraus wählt.

Da ich derzeit erst zwei Rufnummern benutze geht das bisher ganz prima mit der Variante mehrfache SIP-Provider einzustellen. Die Einträge bleiben alle gleich, lediglich die "fromuser" Nummer ändert sich. So habe ich jetzt also zwei Einträge in der sip.conf ... einmal den Block [qsc00] und einmal den Block [qsc99] ... bei beiden sind die Anmeldedaten identisch, lediglich der fromuser-Eintrag enthält unseren Nummernprefix und einmal mit der 00 am Ende und einmal mit der 99 am Ende. Wähle ich nun nach draussen, muss ich lediglich eine der beiden Varianten nutzen:

exten => 110,1,Dial(SIP/110@qsc00)
exten => 110,1,Dial(SIP/110@qsc99)

und schon erhalte ich am Ende der Leitung meine Rufnummer, wie ich sie bei "fromuser" eingestellt habe.

Das kann nun aber letztendlich dazu führen, daß ich 100 dieser Einträge in der sip.conf habe. Die Übersichtlichkeit stört mich weniger, da ich das eh alles über includes mache.
Als ich das allerdings letztens gemacht habe, mit mehr als 2 Einträgen, ging es plötzlich nicht mehr. Ich bin mir zwar nicht sicher, ob damals nicht einen blöden Fehler drin hatte, aber so richtig sicher bin ich mir mit dieser Lösung eben dennoch nicht.

Gibts da nicht eine elegantere Art? Zumal mich jetzt damit auch für jedes Telefon eine separate [extern] extension erwartet ... mir wäre es ganz lieb, wenn ich einem jedem Telefon irgend eine Art von Parameter bei der Anmeldung mitgeben könnte, egal was für einen, um dann später in der "ich wähle raus"-Extension irgend eine Art von AddSipHeader mit unserer generellen Prefix-Nummer zzgl. dem Parameter einrichten zu können ...

mit hoffnungsvollen Grüßen
Maddin
__________________
Glücklich zu sein bedeutet nicht, das zu bekommen, was man haben will, sondern es auch noch zu wollen, nachdem man es bekommen hat!
kruemeltee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11. April 2010, 17:08   #18
Breti@QSC
QSC-Moderator
 
Benutzerbild von Breti@QSC
 
Registriert seit: 06/2005
Ort: Bremen
Beiträge: 6.504
Breti@QSC eine Nachricht über ICQ schicken Breti@QSC eine Nachricht über MSN schicken
AW: ausgehende Rufnummer übermitteln

Proxy@QSC hat doch oben schon beschrieben, wie's richtig geht? Die Variante, die du da verfolgst, kann so nix werden.

Ganz abgesehen davon, dass du dich je Account nur einmal anmelden darfst und es somit allein daran schon scheitern wird.
__________________
Bitte beachtet auch die inoffiziellen FAQs hier im Forum:
Inoffizielle Q-DSL home 16000 FAQ | Inoffizielle Q-DSL Office FAQ | Inoffizielle IPfonie-FAQ
Kostet nix - hilft viel! Vor allem meiner Freizeit.

Spaß an Informatik, Elektronik und Mechanik? Komm' in den Hackerspace Bremen e.V.!
Breti@QSC ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11. April 2010, 18:13   #19
kruemeltee
Noch ziemlich neu hier
 
Benutzerbild von kruemeltee
 
Registriert seit: 03/2010
Beiträge: 13
AW: ausgehende Rufnummer übermitteln

wenn es so funktionieren würde, hätt ich das bestimmt schon gemacht ... leider kann ich CALLERID(num) setzen wie ich will, auf meinem Handy wird nur die Nummer angezeigt, die ich bei "fromuser" beim sip-provider eingetragen habe angezeigt ...

Gruß Maddin

P.S.: Anmelden und der Eintrag des Sip-Providers sind scheinbar beim Asterisk zweierlei Sachen ... klar kann ich nur einmal ein "register" Aufruf starten ... allerdings kann ich (und das klappt auch) mehrere einträge in der sip.conf eintragen ... wenn ich morgen auf Arbeit bin, schick ich die Einträge nochmal ... :-)

P.P.S.: Qsc hat doch eine interne Art, mehrere Rufnummern auf einen SIP-Acoount zu verteilen. So wie ich jetzt gelesen habe, ist diese Art der Rufnummern-übermittlung nicht unbedingt SIP-konform. Aber Egal ... Daher will ich eigentlich nur wissen, wie QSC das handhabt, die rausgehenden Rufnummern mit zu übermitteln. Dafür muss es doch auch eine Art "Vorgabe" geben.
__________________
Glücklich zu sein bedeutet nicht, das zu bekommen, was man haben will, sondern es auch noch zu wollen, nachdem man es bekommen hat!

Geändert von kruemeltee (11. April 2010 um 18:25 Uhr)
kruemeltee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12. April 2010, 08:50   #20
kruemeltee
Noch ziemlich neu hier
 
Benutzerbild von kruemeltee
 
Registriert seit: 03/2010
Beiträge: 13
AW: ausgehende Rufnummer übermitteln

einen wunderschönen Montag morgen ...

also nochmal, so schaut's derzeit bei mir in der sip.conf aus (unser prefix sei jetzt mal 030555)

Code:
register => 030555:geheim@qsc/030555~120

[qsc00]
outboundproxy=sip.qsc.de
host=sip.qsc.de
type=friend
secret=geheim
username=030555
fromdomain=sip.qsc.de
fromuser=03055500
context=default
language=de
dtmfmode=rfc2833
port=5060
canreinvite=no
disallow=all
allow=ulaw
allow=alaw
insecure=very

[qsc99]
outboundproxy=sip.qsc.de
host=sip.qsc.de
type=friend
secret=geheim
username=030555
fromdomain=sip.qsc.de
fromuser=03055599
context=default
language=de
dtmfmode=rfc2833
port=5060
canreinvite=no
disallow=all
allow=ulaw
allow=alaw
insecure=very
damit kann ich nun via:

Code:
exten => 110,1,Dial(SIP/110@qsc00)
exten => 110,1,Dial(SIP/110@qsc99)
entscheiden, mit welcher Rufnummer ich raus wählen möchte.

mit freundlichen Grüßen
Maddin
__________________
Glücklich zu sein bedeutet nicht, das zu bekommen, was man haben will, sondern es auch noch zu wollen, nachdem man es bekommen hat!
kruemeltee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17. April 2010, 12:30   #21
ProXy@QSC
QSC-Moderator
 
Registriert seit: 05/2002
Ort: Bremen
Beiträge: 444
AW: ausgehende Rufnummer übermitteln

@kruemeltee

schau mal deine PN,

soll jeder user mit seiner Rufnummer rausgehen oder soll das Call_Center mit einer raus?

wo sollen die Anrufer landen? in der Queue oder bei bestimmen aparaten?

sorry, das es etwas gedauert hat, aber eigendlich wird die Asterisk von uns nicht supportet.

der support hier ist rein in meiner freizeit.
ProXy@QSC ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19. April 2010, 09:44   #22
kruemeltee
Noch ziemlich neu hier
 
Benutzerbild von kruemeltee
 
Registriert seit: 03/2010
Beiträge: 13
AW: ausgehende Rufnummer übermitteln

entschuldige bitte, wenn ich gedrängelt habe ... mit unseren ersten zwei Nummern funktioniert es ja noch ...

also ... der IST Stand:

Eingehende Anrufe nach Nummern sortiert

Im Groben sieht das erst einmal wie folgt aus. Wir haben einen Context default, in welchem grundsätzlich alle externen Telefonate landen. Hier wird entsprechend dem Code hier im Asterisk-Forum ermittelt, welche Rufnummer eigentlich gewählt wurde.

Code:
[default]

exten => _XX.,1,NoOp
exten => _XX.,n,Set(tmpcid=${CUT(SIP_HEADER(X-ORIGINAL-DDI-URI),':',2)})
exten => _XX.,n,Set(BNUMBER=${CUT(tmpcid,'@',1)})

exten => _XX.,n,GotoIf($[${CALLERID(num)} = Anonymous]?anonym:normal)
exten => _XX.,n(anonym),Set(CALLERID(all)=Unbekannter Anrufer <unbekannt>)
exten => _XX.,n(normal),Goto(qsc-incoming,${BNUMBER},1)
Ich habe lediglich noch eingebaut, daß wenn ein Anonymer Anrufer kommt nicht "Anonymous" im Telefon steht, sondern auf deutsch "Unbekannter Anrufer". Nachdem die von dem Anrufer gewählte Rufnummer ermittelt wurde, wird diese in den Context qsc-incoming weiter geleitet. Hier habe ich explizit JEDE uns zur Verfügung stehende Rufnummer als extension angegeben.

Code:
exten => _${PREFIX}00,1,Goto(incoming,QUEUE_A,1)       ; ab in die Queue der Warteschlange     ;TB
exten => _${PREFIX}01,1,Goto(incoming,QUEUE_A,1)       ; ab in die Queue der Warteschlange     ;TB
exten => _${PREFIX}02,1,Goto(intern,609,1)             ; Aparat 609
exten => _${PREFIX}03,1,Goto(incoming,QUEUE_A,1)       ; ab in die Queue der Warteschlange     ;TB
exten => _${PREFIX}04,1,Goto(incoming,QUEUE_A,1)       ; ab in die Queue der Warteschlange     ;TB
exten => _${PREFIX}05,1,Goto(intern,609,1)             ; Aparat 609
[...]
hier wird also entschieden, was passieren soll, wenn ein Anrufer eine bestimmte Rufnummer gewählt hat. Die meisten laufen derzeit in die Warteschlange, derzeit werden lediglich 4 Rufnummern an spezielle Telefone durchgeleitet. Hier kann ich nun eben, falls Bedarf besteht, spezielle Rufnummern direkt auf interne weiter leiten oder aber in andere Warteschlangen oder was auch immer.

Das funktioniert prima ... ich bekomme jede angewählte Rufnummer durch den SIP Header heraus. Ich bekomme also, durch auslesen und ggf. Manipulation des SIP Header's X-ORIGINAL-DDI-URI die tatsächlich angewählte Rufnummer heraus und kann abhängig von dieser filtern, wohin der Anruf weiter geleitet werden soll

Ausgehende Anrufe

Derzeit habe ich, wie oben bereits beschrieben, zwei SIP-Provider als Einträge, allerdings nur ein "Register" Aufruf in der sip.conf

Code:
register => ${PREFIX}:geheim@qsc/${PREFIX}~120

[qsc99]
outboundproxy=sip.qsc.de
host=sip.qsc.de
type=friend
secret=geheim
username=${PREFIX}
fromdomain=sip.qsc.de
fromuser=${PREFIX}99
context=default
language=de
dtmfmode=rfc2833
port=5060
canreinvite=no
disallow=all
allow=ulaw
allow=alaw
insecure=very

[qsc00]
outboundproxy=sip.qsc.de
host=sip.qsc.de
type=friend
secret=geheim
username=${PREFIX}
fromdomain=sip.qsc.de
fromuser=${PREFIX}00
context=default
language=de
dtmfmode=rfc2833
port=5060
canreinvite=no
disallow=all
allow=ulaw
allow=alaw
insecure=very
Darüber hinaus wird die Nummer später lediglich durch den Aufruf, über wen ich raus telefoniere, festgelegt, also:

Code:
exten => _0X.,n,Dial(SIP/${EXTEN}@qsc00,,tT)
exten => _0X.,n,Dial(SIP/${EXTEN}@qsc99,,tT)
Daher habe ich derzeit zwei "extern" extensions, die insgesamt ziemlich identisch sind. Der einzige Unterschied zwischen beiden besteht darin, ob ich beim Dial die qsc00 bzw die qsc99 nutze.

Wer jetzt mit welcher Rufnummer heraus wählen will wird in dessen zugewiesenem Context eingestellt. Als Beispiel:

Code:
[CallCenter]
include => intern
include => extern00

[IT]
include => intern
include => extern99

[Firma05]           ; nur ein Beispielname
include => intern
include => extern05
Standardmäßig haben derzeit alle Telefone den Context CallCenter, daher wähle alle diese Telefone derzeit mit der 00 am Ende raus. Unsere IT Telefone haben den Context IT, wählen daher mit der 99 raus. Und falls ich jetzt eine der bereits vergebenen externen Rufnummern speziell für ein Telefon haben will, dann bekommt dieses den Context Firma05 zugewiesen und würde nun mit der 05 am Ende heraus telefonieren.

Das klappt bisher (mit zwei verschiedenen Rufnummern) ganz gut. Ich weiß nicht, woran es das letzte mal gelegen hat, aber als ich mehr als 2 angelegt hatte, war Asterisk irgendwie überfordert. Daher hab ich es derzeit mit den 2 belassen

Was mich jetzt interessiert ist folgende Frage. Wie wird die ausgehende Rufnummer bei QSC ermitteln. Theoretisch kann es ja nur irgendwo im Header "versteckt" sein, sprich irgend ein Teil im SIP Header beinhaltet die ausgehende Rufnummer, ähnlich wie X-ORIGINAL-DDI-URI die eingehende Rufnummer enthalten hat. Was ich nur weiß (oder sagen wir besser ganz stark vermute) ist, daß es nicht der "FROM" Header ist. Denn diesen habe ich bereits versucht zu "manipulieren", allerdings ohne Erfolg.

Nun gibt es natürlich die verschiedensten Konstellationen, die ich noch testen müsste. Meine Theorie ist derzeit folgende:

1. Möglichkeit
Verwende ich einen normalen Eintrag beim SIP-Provider, wo als "fromuser" nur der Prefix (ohne einen Anhang) eingetragen ist, dann wird der relevante Teil des Headers (aus dem QSC entnimmt, welche Rufnummer angezeigt werden soll) nicht angelegt und QSC nimmt einfach unseren PREFIX als Nummer, ohne die weiteren Ziffern. Versuche ich in diesem Fall den "FROM" Header zu ändern passiert nichts.

2. Möglichkeit
Verwende einen einen modifizierten Eintrag (wie derzeit mit qsc00 und qsc99) wo als fromuser unser Prefix mit zwei weiteren Ziffern angebe, dann wird der relevante Teil des Headers mit den Daten angelegt. Versuche ich diesen nun zu ändern, könnte ich evtl. Erfolg haben.
Verändere ich hierbei allerdings den "FROM" Header Eintrag, bekomme ich weiterhin wieder die Nummer des "fromusers"-Eintrags.

3. Möglichkeit
Ich hatte bei vielen Spielereien und verschiedensten Konstellationen einmal ein funktionierendes Verändern der ausgehenden Rufnummer geschafft. hierbei hatte ich beim Eintrag des SIP-Providers keinen Anhang an die Rufnummer, sondern als "fromuser" Eintrag nur unseren Prefix. Was ich allerdings genau gemacht habe, kann ich nicht mehr sagen. Ich war leider nicht mehr in der Lage, diese Einstellung wieder zu reproduzieren. Allerdings habe ich hierbei sowohl mit dem "FROM"-Header als auch mit "P-Asserted" herum experimentiert.

Zusammenfassung
Ich denke, daß es nur an einem Header liegen muss. Leider weiß ich nicht, welcher dieser ist. Wann und wie Asterisk diesen header nun festlegt, kann ich nicht sagen und ich denke hierbei ist die Aussage des fehlenden Supports von Asterisk seitens QSC berechtigt, da Asterisk ja doch ein recht komplexes System ist. Allerdings würde ich gern wissen wollen, wie QSC ermittelt, mit welcher Rufnummer heraus telefoniert wird. Entweder steht es irgendwo in einem der Header drin oder wie auch immer. Wenn ich weiß anhand welchen Eintrags QSC dies heraus finden möchte kann/muss ich mich zwangsläufig mit Asterisk auseinander setzen um heraus zu finden, an welcher Stelle dieser Eintrag generiert wird, bzw. wie ich diesen geeignet manipulieren kann.

mit freundlichen Grüßen
Maddin

P.S.: ich muss mich nochmals bedanken, daß Du Deine Freizeit opferst um Dir das ganze hier durchzulesen und ggf. Hilfe anzubieten :-)
__________________
Glücklich zu sein bedeutet nicht, das zu bekommen, was man haben will, sondern es auch noch zu wollen, nachdem man es bekommen hat!

Geändert von kruemeltee (19. April 2010 um 09:58 Uhr)
kruemeltee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22. April 2010, 22:18   #23
ProXy@QSC
QSC-Moderator
 
Registriert seit: 05/2002
Ort: Bremen
Beiträge: 444
AW: ausgehende Rufnummer übermitteln

Zitat:
Zitat von kruemeltee Beitrag anzeigen

also ... der IST Stand:
Das funktioniert prima ... ich bekomme jede angewählte Rufnummer durch den SIP Header heraus. Ich bekomme also, durch auslesen und ggf. Manipulation des SIP Header's X-ORIGINAL-DDI-URI die tatsächlich angewählte Rufnummer heraus und kann abhängig von dieser filtern, wohin der Anruf weiter geleitet werden soll
Sorry, hatte die tage nicht rein geschaut, habe auf PN gewartet ;-)

eine Sache zu erst, nutze anstelle von "X-ORIGINAL-DDI-URI" besser den "P-Called-Party Header", das Feld ist festgeschrieben

Siehe auch:
http://qdsl-support.de/showpost.php?...7&postcount=12

Seit 03/2009 haben wir zusätzlich zum „X-ORIGINAL-DDI-URI" den „P-Called-Party Header“ implementiert. Dieser übernimmt die gleiche Funktion wie der zuvor genutzte X-ORIGINAL-DDI-URI:-Header. Beide Header werden parallel genutzt, um Abwärtskompatibilität zu erhalten. Der „P-Called-Party“ Header ist in der RFC 3455 Kapitel 4.2 beschrieben.


Das andere schau ich mir Morgen an.

Gruss
ProXy@QSC
ProXy@QSC ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29. April 2010, 18:46   #24
kruemeltee
Noch ziemlich neu hier
 
Benutzerbild von kruemeltee
 
Registriert seit: 03/2010
Beiträge: 13
AW: ausgehende Rufnummer übermitteln

Danke nochmals an ProxY, mit dessen Hilfe ich dieses Rätsel zu meiner vollsten Zufriedenheit lösen konnte.

Die Lösung sieht ganz einfach wie folgt aus:

in der sip.conf beim Provider muss der Eintrag fromuser entfernt werden:

Code:
[qsc99]
outboundproxy=sip.qsc.de
host=sip.qsc.de
type=friend
secret=geheim
username=${PREFIX}
fromdomain=sip.qsc.de
;fromuser=${PREFIX}99
context=default
language=de
dtmfmode=rfc2833
port=5060
canreinvite=no
disallow=all
allow=ulaw
allow=alaw
insecure=very
nun kann man durch setzen der CALLERID die richtige Nummer einstellen. Bei mir geschieht das folgendermaßen:

extensions.conf:

Code:
exten => _0.,1,Set(CALLERID(num)=${STAMMNR}${NST})
exten => _0.,n,Dial(SIP/${EXTEN}@qsc)
Wobei $STAMMNR eine eigens festgelegte globale Channel-Variable ist und die $NST ebenfalls. Mann kann die Nummer auch per Hand eintragen, was aber wenig Sinn macht.

die etwas optimierte Variante sieht so aus, daß bei mir JEDER SIP-Client, den ich anlege noch eine für ihn gültige Channel-Variable erstellt. Dazu fügt man in der sip.conf bei der Beschreibung des Clients noch die Zeile setvar=NST=00 (oder welche Nummer auch immer) ein.

das ganze sieht dann in etwa wie folgt aus:

sip.conf (Client)

Code:
[601]
type=friend
username=601
callerid="wer auch immer" <601>
secret=1234
host=dynamic
language=de
context=Call_Center
setvar=NST=00
jetzt wird also für das Telefon mit der internen Rufnummer 601 die ausgehende Nebenstellennummer 00 festgelegt. Bei der Rauswahl ergibt sich dann für die CallerID

${PREFIX}${NST} => XXXXXX00

mit freundlichen Grüßen
Maddin
__________________
Glücklich zu sein bedeutet nicht, das zu bekommen, was man haben will, sondern es auch noch zu wollen, nachdem man es bekommen hat!
kruemeltee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11. November 2010, 11:50   #25
risker
Noch ziemlich neu hier
 
Registriert seit: 11/2010
Beiträge: 9
AW: ausgehende Rufnummer übermitteln

Zitat:
Zitat von kruemeltee Beitrag anzeigen
theoretisch ist das schon richtig so, lediglich noch der Eintrag user=phone muss dahinter, also

exten => X,1,SIPAddHeader(P-Asserted-Identity: <sip:XXXXXXXXXX00@sip.qsc.de\;user=phone>)

und ob bei Dir in "${CALLERIDNUM} auch Deine Nummer drin steht müsstest Du heraus finden ...

Gruß Maddin

Damit kann man eine beliebige Rufnummer setzen.
Asterisk 1.4 für outbound sieht dann so aus:

exten => _X.,1,SIPAddHeader(P-Asserted-Identity: <sip:XXXXXXXXXX00@sip.qsc.de\;user=phone>)
exten => _X.,2,Set(CALLERID(num)=beliege Rufnummer
risker ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Keine eingehende Rufnummer vom Server Goodspeed IPfonie Privat 5 29. April 2009 13:12
Portierung Rufnummer Ded IPfonie Privat 3 27. January 2008 20:58
Ebenfalls Rufnummer nicht erreichbar! renen75 IPfonie Privat 12 7. June 2006 12:56
Meine Rufnummer wurde bei der Portierung einfach gelöscht - DANKE trineC IPfonie Privat 4 19. May 2006 19:04
T-Com Rufnummer portieren VoIP LuxSkywalker IPfonie und VoIP 5 31. August 2005 21:45


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:59 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.