Q-DSL Support  

Zurück   Q-DSL Support > Erfahrungen und Bemerkungen zu QSC / QDSL > QSC - QDSL - Home (SDSL/SHDSL)

QSC - QDSL - Home (SDSL/SHDSL) Erfahrungensberichte und Fragen zu den Home-Anschlüssen (SDSL/SHDSL) mit 1536 / 2560 / 3072er Gesamtbandbreite.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 24. June 2002, 04:06   #1
NINKATZU
Site-Szene-Nuker
 
Benutzerbild von NINKATZU
 
Registriert seit: 08/2001
Ort: Berlin
Beiträge: 162
Q-dsl office 1,5mbit?!?! der grosse lacher!

So nun muss ich auch mal meinen senf abgeben!
Ich leitete ein berliner internetcafee und habe meine chefin zu qsc office überreden können!
Naja 1,5mbit 256kbit downstream zu den preis (da meine qdsl home erfahrungen auch gut waren) war echt schon ok!
So es ging eigendlich auch alles rechtfix und die standleitung einzurichten war auch easy!
So nur denkt man wenn man 1,5 mbit bestellt hat man es ja auch!
Nunja wer macht da auch wirklich speedtests man denkt naja 120kb/s mehr macht vielleicht die gegenseite nicht, oder naja nicht lange leechen wenn da gerade 5 gäste counterstrike zoggen wegen packetloss ect!
Naja dann hatten wir insgesamt im monat 7 tage total ausfall, was unserren gästen überhauptnicht gut tat, den die kamen dann auf einmal nicht mehr!
Ja is schon toll ein internetcafe mit standleitung die alle3 tage total ausfall hat, oder nen gast bezahlt 2 std und war nur 15min wirklich online!

OK das war echt schon heavy ich meine vofür bezahlt man eigendlich ne standleitung standleitung heist für mich always online!


so dann fing ich mal an tagen an wo überhaupt keine gäste dawaren zu downloaden und siehe da nie mehr als 130kb/s

ohh 1,5mbit=130kb/s?!?!?
naja ich dachte an die 180-190kb/s

naja nach einer woche dauer test auf 100mbit deutscland servern und protocolierung und beanstandung hatten wir bis heute keine 1,5mbit.

durch total ausfälle sind uns die gäste weggeblieben, den wir hatten neu eröffnet und da zählen nuekunden numal wie stammgäste.

die blieben dann auch aus und wir konnten nach 4 monaten dicht machen dank Qsc.



Dann die beanstandung der rechnungen, da ja von anfang an nie mehr als 1mbit drin waren, auf die warten wir heute noch!

So viel zu qsc buissness oder besser modifiziertes Qdsl home?!?!?




naja desdotrotz bin ich mir Qdsl home zufrieden trotzdem würde ch mir nie ne office leitung holen! nie!
NAja wie meine cheffin anfangs meinte nehmen wir qdsl home und machen internetverbindungfreigabe.....jetzt kann ichs ja sagen, hätten wir wohl nicht dicht machen muessen wenn wir auf sie gehört haetten den ich hatte noch nie ausfälle bei qdsl home!



mfg @ Home Internetcafe
Driesener strasse 6
Berlin

Jo qsc mitarbeiter schaut mal nach was so ales abgeflaufen ist

Qsc vertrag leif auf Vierena rahmig

selbige adresse!
__________________
Q2CTF Rocks
Visit my ownmade pak9.pak under www
NINKATZU ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24. June 2002, 04:53   #2
archon
Ex-QSCler
 
Benutzerbild von archon
 
Registriert seit: 08/2001
Beiträge: 1.702
Kann ich gut nachvollziehen, wie ich bereits gesagt habe, QSC ist mit den derzeitigen Problemen für jegliche Businessanwendungen unbrauchbar.

QDSL = Qualität? Das war einmal... (...und kommt nie mehr???)
__________________

Ich weiß etwas, was du nicht weißt!

-----------------------------------------------
Hip hip hurra, QSC ist super, QSC ist wunderbar. Hip hip hurra, QSC ist super, QSC ist wunderbar, alles ist besser als es damals war. Alle sind happy, alle sind glücklich, alle sind froh. Und überall wo man hinguckt Liebe und Frieden und so.
archon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24. June 2002, 05:29   #3
Taz
Spamanwärter
 
Registriert seit: 07/2001
Ort: Frankfurt/Main - Praunheim
Beiträge: 615
Völlig unprofessionell aufgezogen euer Laden.

Sorry, aber wie kann man sich bei einem solchen Unternehmen alleine von einem Lieferanten abhängig machen ?
Taz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24. June 2002, 09:19   #4
snOOpy
Admin
 
Benutzerbild von snOOpy
 
Registriert seit: 07/2001
Ort: Dresden
Beiträge: 8.374
qdsl office ist nicht qdsl business ... und somit schon gar keine standleitung. qdsl office ist nur ein erweitertes qdsl home. wenn eine office-leitung allerdings trotzdem 7 tage pro monat offline ist, ist das trotzdem durch nichts zu entschuldigen ...

abgesehen davon würde ich kein internet-café mit einer office-leitung betreiben ... dann kannste auch gleich t-dsl nehmen
snOOpy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25. June 2002, 14:16   #5
James Bond 007
Mod. & Commander-in-Chief
 
Benutzerbild von James Bond 007
 
Registriert seit: 07/2001
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 2.045
Hi Ninkatzu,

da muss ich snOOpy beipflichten. Wenn es um die Existenz geht, ist doppelte Absicherung immer notwendig. Ich kann die Leute nicht verstehen, die rumheulen, sie haetten einen Home-Zugang, aber die Verbindung ist so wichtig und sie erlitten soo grosse Einbussen wenn er ausfaellt. Da kann ich leider nur sagen...Pech gehabt.
Als Daytrader hat man auch mehrere Zugaenge als Absicherung, wobei hier 3 fast zwingend vorgeschrieben sind, 2x DSL, 1xISDN. Das normale Telefon steht auch bereit und bei Stromausfall ein Handy...

Sorry, aber wenn man es halbwegs professionell aufziehen will, muss man fuer einen Backup-Zugang sorgen...

> NAja wie meine cheffin anfangs meinte nehmen wir qdsl home und machen internetverbindungfreigabe.....

D.h. es war von Anfang an von ihr geplant den Home-Zugang illegal zu nutzen? Ist ja eine "ganz tolle" Chefin.

Ganz davon abgesehen, sind die vielen Ausfaelle in letzter Zeit ein Problem von QSC und das muss man QSC zum Vorwurf machen.

so long

JB
__________________
Ferengi Rules of Acquisition Nr. 89:

Ask not what your profits can do for you, but what you can do for your profits.

Mitglied werden beim Q-DSL Support SETI Team -> OffTopic Forum
James Bond 007 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25. June 2002, 18:55   #6
cosmicmind
admin
 
Registriert seit: 07/2001
Ort: Berlin / Alt-Hohenschönhausen
Beiträge: 1.159
Zitat:
Original geschrieben von James Bond 007
...D.h. es war von Anfang an von ihr geplant den Home-Zugang illegal zu nutzen? Ist ja eine "ganz tolle" Chefin....
So blauäugig Herr Bond ? Was meinst Du wieviele I-Net-Cafes ich kenne die Ihre Verbindung über ne 25 € T-DSL - Flat gehen und auch noch stolz darauf sind so´n "tolles" DSL zu haben.
Ich denk mal, dass dies auch mit ein Grund ist warum QSC von Anfang an Mehrfachnutzung untersagt...ob man sich dran hält ist ne andere Sache...bei den Vorbildern in der Politik (ich sag Spenden- und andere Skandale), fällt es aber nunmal vielen schwer immer im Rahmen der Regeln zu handeln, denn....die "grossen" machen es ja auch net anders...

Gruss

cosmicmind
cosmicmind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25. June 2002, 23:16   #7
archon
Ex-QSCler
 
Benutzerbild von archon
 
Registriert seit: 08/2001
Beiträge: 1.702
>> Wenn es um die Existenz geht, ist doppelte Absicherung
>> immer notwendig

Jupp und schon ist wieder die Schuld des Kunden im Mittelpunkt der Diskussion und nicht mehr das Versagen der QSC AG.

Dazu ist zu sagen, dass sich ein Internetcafe kaum eine zweite Netzwerk-DSL-Leitung leisten kann, was Ausweichen auf ISDN bedeutet. Ob eine ständige lahme Leitung aber gerade bei einer Neueröffnung dem Kunden attraktiv genug erscheint sei edahin gestellt.

Trotzdem sollte dies nicht das Thema des Threads sein. Vielleicht haben sie ja auch die Tische falsch aufgestellt und sich deshalb alle Kunden vergrault, fakt ist, dass QSC mal wie so oft mächtig Mist gebaut hat.

Wenn bei QSC die Backup-Leitung nicht aus generellem Absicherungsinteresse - was sicherlich zu beachten ist - sondern hauptsächlich aus speziellem QSC-Mangelvorbeugung sehr häufig zum Einsatz kommen muss, so sollte einem das zu denken geben.

Dann nehm die Backup-(DSL-)Leitung gleich als erste.
__________________

Ich weiß etwas, was du nicht weißt!

-----------------------------------------------
Hip hip hurra, QSC ist super, QSC ist wunderbar. Hip hip hurra, QSC ist super, QSC ist wunderbar, alles ist besser als es damals war. Alle sind happy, alle sind glücklich, alle sind froh. Und überall wo man hinguckt Liebe und Frieden und so.
archon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25. June 2002, 23:52   #8
James Bond 007
Mod. & Commander-in-Chief
 
Benutzerbild von James Bond 007
 
Registriert seit: 07/2001
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 2.045
Hi archon,

> Jupp und schon ist wieder die Schuld des Kunden im Mittelpunkt der Diskussion und nicht mehr das Versagen der QSC AG.

Mit Sicherheit nicht.

Aber wenn beim Daytraden der Broker nicht mehr per Internet erreichbar ist, dann muß ich auch eine Alternative bereithalten und kann nicht den Broker und auch nicht den Inetprovider für Verluste haftbar machen. Was meinst Du, warum ich damals immer ein Handy und ein Faxgerät vorgehalten habe sowie einen zweiten Inet Zugang?

Sorry, wenn das hart klingt, aber man hat keine bestimmte Verfügbarkeit zugesichert bekommen. Insofern muß man immer mit einem (kurzfristigen)Ausfall rechnen. Daß dieser dermaßen lang wird ist natürlich QSC anzulasten.

> Dazu ist zu sagen, dass sich ein Internetcafe kaum eine zweite Netzwerk-DSL-Leitung leisten kann, was Ausweichen auf ISDN bedeutet. Ob eine ständige lahme Leitung aber gerade bei einer Neueröffnung dem Kunden attraktiv genug erscheint sei edahin gestellt.

Na ja, z.B. einen T-DSL Zugang sollte sich jeder noch leisten können auch ein Inetcafe und da darf man ja sogar noch ein paar anderen Computer hinhängen und selbst wenn nicht, Vertragsbruch war ja von Anfang an im Gespräch. Die monatliche Kosten für eine Backup-Leitung, die man ja später, wenn sich die Zuverlässigkeit der Anbieter rausgestellt hat, immer noch abschalten lassen kann, sind im Vergleich zu den Beschaffungskosten und Ladenmiete etc. wohl eher gering.

>Trotzdem sollte dies nicht das Thema des Threads sein. Vielleicht haben sie ja auch die Tische falsch aufgestellt und sich deshalb alle Kunden vergrault, fakt ist, dass QSC mal wie so oft mächtig Mist gebaut hat.

Jepp, da stimme ich Dir vollkommen zu.

> Wenn bei QSC die Backup-Leitung nicht aus generellem Absicherungsinteresse - was sicherlich zu beachten ist - sondern hauptsächlich aus speziellem QSC-Mangelvorbeugung sehr häufig zum Einsatz kommen muss, so sollte einem das zu denken geben.
Dann nehm die Backup-(DSL-)Leitung gleich als erste.

Auch da hast Du meine volle Zustimmung.

Nichtsdestotrotz, wenn Existenzen auf dem Spiel stehen kann man sich doch nicht nur von einem Anbieter abhängig machen oder?

so long und EOD von meiner Seite

JB
__________________
Ferengi Rules of Acquisition Nr. 89:

Ask not what your profits can do for you, but what you can do for your profits.

Mitglied werden beim Q-DSL Support SETI Team -> OffTopic Forum
James Bond 007 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25. June 2002, 23:58   #9
snOOpy
Admin
 
Benutzerbild von snOOpy
 
Registriert seit: 07/2001
Ort: Dresden
Beiträge: 8.374
@ Archon

Ich zitiere noch mal die obigen Postings auszugsweise:

Zitat:
Original geschrieben von snOOpy
... wenn eine office-leitung allerdings trotzdem 7 tage pro monat offline ist, ist das trotzdem durch nichts zu entschuldigen ...
Zitat:
Original geschrieben von James Bond 007
... Ganz davon abgesehen, sind die vielen Ausfaelle in letzter Zeit ein Problem von QSC und das muss man QSC zum Vorwurf machen.
Mir ging es hauptsächlich um den Umstand, daß er Office mit Business verwechselt und Büro-DSL mit einer richtigen Standleitung ...
snOOpy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26. June 2002, 01:24   #10
archon
Ex-QSCler
 
Benutzerbild von archon
 
Registriert seit: 08/2001
Beiträge: 1.702
@JB

>> Mit Sicherheit nicht

Dann musst du einen anderen Thread auf deinem Monitor haben als ich. QSCs Fehler werden zwar in einem, vielleicht zwei Sätze eingeräumt, dem dann anschließenden Dozieren über Backup-Leitungen dann aber viel mehr Raum eingeräumt. Nach dem Motto: Nur das einräumen was ohenhin nicht zu leugnen ist.

>> Aber wenn beim Daytraden der Broker nicht mehr per Internet
>> erreichbar ist, dann muß ich auch eine Alternative bereithalten

Der Vergleich ist ungültig, denn er hinkt viel zu stark. Gehe ich von einem "Freizeit-Börsianer" aus, so reicht die punktuelle Verfügbarkeit (auch eines Ersatzdienstes) aus, während ein I-Cafe eine fast durchgängige Leitung benötigt. Aber auch ein Profi-Börsianer, der aufgrund dem Zwang zur ständigen Kursbeobachtung eine ständige Verfügbarkeit benötigt, würde aufgrund des relativ geringen Datenaufkommens selbst über einen längeren Zeitraum mit ISDN auskommen. Beim I-Netcafe bin ich mir nicht sicher, da es doch deutlich an Attraktivität verliert, wenn nicht mal 4 Leute im Internet zocken können.

>> Na ja, z.B. einen T-DSL Zugang sollte sich jeder noch leisten
>> können

Ne, tschuldigung, im Privatbereich kann ich eine gewisse Nachlässigkeit ja noch verstehen, aber hier nicht. Einerseits willst du sie zu einer Backup-Lösung verpflichten, anderseits kann die ruhig unangemessen sein. Nur wenn dann plötzlich das große T die Differenzen zum Netzwerkvertrag über Monate einfordert, was dann? Klar, viele I-Netcafes kümmert's nicht, aber wenn man grundsätzlich strenge Maßstäbe anlegt, dann auch für die Backup-Leitung.

>> Sorry, wenn das hart klingt, aber man hat keine bestimmte
>> Verfügbarkeit zugesichert bekommen

Was umgekehrt aber nicht heißt, dass es kein "Zuwenig" an Verfügbarkeit geben kann. Auch wenn weder QSC hier keine bestimmten Zahlen nennt, so hat der Anschluss überwiegend zu funktionieren. Ob das hier im genannten Fall zu wenig war, kann ich hier nicht beurteilen, aber ein bisschen wird dieses "Es gibt keine 100%ige Verfügbarkeit" immer etwas als Totschlagargument missbraucht. Streng genommen dürften sich Gewerbetreibene etc. dann nie über QSC beschweren, denn sie haben ja eh noch eine Backuplösung (oder gar zwei). Dann würde hier aber niemand über die (temporäre oder lokale?) Untauglichkeit von QSC für Businessanwendungen erfahren.

>> wenn Existenzen auf dem Spiel stehen kann man sich doch
>> nicht nur von einem Anbieter abhängig machen oder?

Mit Sicherheit nicht, allerdings muss man auch sehen, dass gefahrenabwehrende Maßnahmen auch nur in einem bestimmten Rahmen verlangt werden können. Außerdem hätte man ja nachfragen können, was denn hier so an entsprechenden Maßnahmen ergriffen worden ist. Wenn man nu sagt, dass hätte er in seinem Posting gefälligst gleich dazu schreiben sollen, so wird man den Verdacht erwecken, dass das einem schon sehr gelegen kam...

@snoopy

>> Mir ging es hauptsächlich um den Umstand, daß er Office mit
>> Business verwechselt und Büro-DSL mit einer richtigen
>> Standleitung ...

Wie groß ist der Unterschied zwischen -Home -Office und -Business in Bezug auf Standleitungsqualitäten wirklich? Beschränkt es sich nicht auf dynamische IP und PPPoE-Einwahl (die man durch Unterlassen des Abwählens auch umgehen kann), über die er sich nicht beschwert hat? Warum ist es dann so vermessen QSC-Office (oder gar Home) als Standleitung zu bezeichnen? Ist nicht ganz sauber, aber da stellt sich die Frage, warum das so relevant sein soll.

Außerdem habe ich bereits deinen ersten Einwand, man könne für ein I-Netcafe keinen -Office-Anschluss nehmen nicht verstanden. Wenn einem Bandbreite und Rechneranzahl reichen, warum nicht?
__________________

Ich weiß etwas, was du nicht weißt!

-----------------------------------------------
Hip hip hurra, QSC ist super, QSC ist wunderbar. Hip hip hurra, QSC ist super, QSC ist wunderbar, alles ist besser als es damals war. Alle sind happy, alle sind glücklich, alle sind froh. Und überall wo man hinguckt Liebe und Frieden und so.
archon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30. June 2002, 19:57   #11
twmeyer
Benutzer
 
Benutzerbild von twmeyer
 
Registriert seit: 07/2001
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 904
Für ein auf Internet aufgebautes Gewerbe ist eine 2. oder auch 3. Leitung zwingend.

In der jetzigen immernoch "Aufbau-Phase" kann es bei jedem Anbieter zu ausfällen und langsamen Leitungen kommen. - Bei manchen Tagelang, bei anderen mit häufigen kurzen Disconnects.

Obwohl ich mit meinem mini-Hosting Geschäft nicht zu 100%, aber doch schon zu 90% drauf angewiesen bin erreichbarzu sein, halte mir T-DSL und Q-DSL. Beide sind schonmal für Tage oder Wochen Ausgefallen - zum Glück hatte man dann die andere Leitung noch... und zur Not noch das ISDN...

Ein I-net Cafe Projekt hatte ich auchschonmal Kalkuliert und hatte da immer die QDSL und TDSL Leitung BEIDE drin.. (als 1,5mBit und 2mBit) und als reserve ein Multiplexed ISDN.
twmeyer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 6. July 2002, 09:48   #12
sojus
°
 
Benutzerbild von sojus
 
Registriert seit: 03/2002
Ort: Wuppertal
Beiträge: 34
Interessante Diskussion, die archon - wie von ihm gewohnt - wieder mal auf den Punkt gebracht hat.
Sicher kann man sich als Gewerbetreibender nicht auf einem Anbieter verlassen, dennoch muss fundierte und sachliche Kritik - wie von archon formuliert - doch wohl zulaessig sein. Bei aller Loyalitaet zu QSC sind die geschilderten Probleme (7 Tage Totalausfall p.M.) absolut inakzeptabel, dies sollte im Vordergrund stehen und nicht Planungsfehler der Betreiberin des Internet-Cafes.

Sojus

PS : Habe uebrigens selbst mit QSC ueberhaupt keine Probleme. Obwohl ich im Westen wohne (Wuppertal, 300 m von der Vermittlungsstelle), laeuft alles nahezu problemlos, habe noch nie die Hotline kontaktieren muessen. Auch die administrative Seite (z.B. Abbuchung der Monatspauschale) funktioniert einwandfrei, ich kann daher QSC aus meiner Sicht durchaus empfehlen.
sojus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27. July 2002, 06:44   #13
the_binary
Gesperrter Benutzer
 
Benutzerbild von the_binary
 
Registriert seit: 08/2001
Ort: Bochum
Beiträge: 2.526
Ich kann Snoopy nur zustimmen.
Business-DSL ist kein Office-DSL und wird es auch nie sein. Falls MiB hier mitliest könnte er doch mal ein Wort darüber verlieren, dass Business, Office und Home-DSL doch mittlerweile sehr "getrennt" versorgt werden und das die Bearbeitungspriorität bei BDSL-Ausfällen sehr weit höher, als die von Office-DSL geschweige denn Home-DSL ist. Man kann sich als Techniker im NOC nicht zerhacken und BDSL-Kunden zahlen einfach mehr für ihre Leitung.

James Bond sprach es schon an:
Wenn HomeDSL platt ist, pech gehabt, irgendwann wird es schon gelöst.

Sich in Planung eines Geschäftes schon in Vorfeld über die AGBs von QSC (QDSL-Home in diesem Fall) hinwegzusetzen ist auch nicht ganz die sauberste Art. Die Vergleich mit Politiker ist auch für die Wurst, denn die kommen immer irgendwie da raus. Sieht man ja, und wenn man abdankt, dann noch mit ordentlich Kohle. Dem Kleinunternehmer tut sowas dann schon eher weh.

Warum setzen denn grosse ISPs doppelt gesichterte Backbones ein? Backbone-Ringe, wie z.B. von Level3 werden immer doppelt gelegt, und zwar nicht, weil sie doppelt genutzt werden sollen, sondern einfach aus Redundanzgründen, so wie es auch RAID-Systeme in Grossrechnern tun.

In Punkto Börsengang hat Archon schon recht, da der "Freizeitbörsianer" (toller Begriff btw ) nicht wirklich auf 100% Verfügbarkeit angewiesen ist, ansonsten seh ich mich halt nach günstigen always-on Angeboten um, was der Profi sowieso braucht. Und beim Daytrading gehts einfach nicht anders, als JamesBond schon sagte. Wie blauäugig muss ein ernster Geschäftsmann also sein, nicht nur das Risiko seines Geschäftes an sich zu kalkulieren, sondern auch noch mit seiner eigentlichen Grundlage, wie z.B. seiner Internetleitung? QSC bietet sogar direkt beim Vertragsschluss von BDSL-Tarifen ein ISDN-Backup an. Das ist zumindest ein ein Denkanstoss, dass man sich über Backups zumindest mal "Gedanken" macht. Wer das nicht tut, pech gehabt. QSC ist nicht für die Finanzen ihrer Kunden zuständig ...

Bin
the_binary ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14. August 2002, 22:05   #14
NINKATZU
Site-Szene-Nuker
 
Benutzerbild von NINKATZU
 
Registriert seit: 08/2001
Ort: Berlin
Beiträge: 162
Hi leute!

So nun trotzdem ist es eine standleitung, den sobald ein computer an war, stand die internetleitung, ergo standleitung!
Da ist es nicht wie bei qdsl home mit login, sondern du gibst nur den gateway des routers ein und das wars!


So Pünktlich ihr geld hatten sie, aber die rückzahlungen für die zig tage total ausfall hatten wir bis heute nicht!

Und nur mal so nebenbei, wenn ich ein büro hätte und meine geschäfte ausschliesslich mit broadband verdiene, nützt mir isdn auch nichts, und leider kann mann ja keine 2 odere 3 DSL leitungen haben, denn daran hatten wir auch schon gedacht!


Mag sein das wir pech hatten und QDSL Office bei anderen super funzt, aber bei uns wars ein reinfall! WIe gesagt habe noch screenshots von einem 100mbit ftp wo ich nicht mehr als 120kb/s habe also war unsere damalige leitung nix weiter als ein qdsl home ohne login.



Naja mein qdsl home läuft immer noch super obwohl mich die zwangs ip in den letzten wochen ziemlich nervt!
__________________
Q2CTF Rocks
Visit my ownmade pak9.pak under www
NINKATZU ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15. August 2002, 00:04   #15
Schnabeltasse3
Gast
 
Beiträge: n/a
wieso kann man keine 2 oder 3 DSL-Leitungen haben ?? wo steht das ??? man kann sich 100erte DSL Leitungen legen lassen wenn man genug Kohle hat , daran sollte es also nicht scheitern
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:36 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.