Q-DSL Support  

Zurück   Q-DSL Support > Erfahrungen und Bemerkungen zu QSC / QDSL > QSC - QDSL - Home (SDSL/SHDSL)

QSC - QDSL - Home (SDSL/SHDSL) Erfahrungensberichte und Fragen zu den Home-Anschlüssen (SDSL/SHDSL) mit 1536 / 2560 / 3072er Gesamtbandbreite.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 4. August 2005, 01:56   #1
fera
Fleißiger Schreiber
 
Registriert seit: 10/2004
Beiträge: 219
T-Online darf Ip Adresse nicht speichern, und QSC?

http://www.spiegel.de/netzwelt/polit...363166,00.html

Zitat:
T-Online darf keine IP-Adressen speichern

Das Amtsgericht Darmstadt hat die bisherige Praxis von T-Online, die IP-Adressen von Flatrate-Kunden 80 Tage lang zu speichern, für illegal erklärt. Anhand der IP-Adresse kann T-Online nachträglich Surfer identifizieren - etwa bei Ermittlungen gegen Dateitauscher.



DPA
T-Online-Logo auf der Zentrale in Weiterstadt: Datenspeicherung unzulässig
Spätestens als T-Online im Januar 2002 erstmals Tauschbörsennutzer per Post verwarnte, war klar, dass das Unternehmen die IP-Adressen seiner Flatrate-Kunden speichert. Wie sonst hätte der Provider herausfinden können, welcher Kunde zu einem bestimmten Zeitpunkt den Film "Shrek" in einer Tauschbörse angeboten hat? Die Filmindustrie hatte die IP-Adresse des Surfers protokolliert und T-Online um Unterstützung in dem Fall gebeten.

Seitdem wissen Flatrate-Kunden, dass sie nicht wirklich anonym im Netz unterwegs sind. Die IP-Adresse, unter der sie Daten versenden und empfangen, enthält zwar keinerlei Informationen über sie - außer der, dass sie aus dem Adressbereich von T-Online stammt. Doch der Provider kann aus der Adresse und dem Zeitpunkt ihrer Verwendung zuordnen, wer die jeweilige IP genutzt hat.

Über die Speicherung der IP-Daten hatten sich immer wieder Kunden beschwert. T-Online brauche die Daten ja gar nicht zu Abrechnungszwecken, argumentierten sie, denn bei einer Flatrate sei es egal, wann genau jemand mit welcher Adresse im Netz unterwegs sei. Die Speicherung verstoße somit gegen deutsche Datenschutzvorschriften.

Die für T-Online zuständige Datenschutzaufsicht, das Darmstädter Regierungspräsidium, segnete die Speicherung im Januar 2003 nachträglich ab. Die IP-Nummer sei für die Fehlersicherheit der Datenverarbeitung und den Nachweis der Leistungserbringung erforderlich, argumentierte die Behörde.

Sie ist nicht gerade für eine besonders strenge Auslegung der Datenschutzvorschriften bekannt. Erst vor wenigen Monaten hatte das Darmstädter Regierungspräsidium das umstrittene Verfahren zum Verkauf der Tickets für die Fußball-WM 2006 für zulässig erklärt. Interessenten mussten Namen, Anschrift, Geburtsdatum, Ausweis- und Kreditkartennummer offenbaren, um Karten bestellen zu können.

Das Amtsgericht Darmstadt hat die Speicherung von IP-Adressen durch T-Online jetzt für unzulässig erklärt. Geklagt hatte der 32-jährige Holger Voss aus Münster. Er sah die Speicherung der dynamischen IP-Adressen als unzulässige Überwachung an, die er nicht länger hinnehmen wollte. Voss war nach einer satirischen Forumsäußerung verklagt worden, seine Identität wurde über die benutzte T-Online-IP-Nummer ermittelt. In dem folgenden Prozess wurde er freigesprochen. Voss beschloss jedoch, gegen T-Online vorzugehen.

Das Darmstädter Gericht folgte der Argumentation von T-Online nicht, dass die Speicherung der IP-Adressen für den technischen Betrieb sowie für Abrechnungszwecke erforderlich ist. Voss hatte darauf verwiesen, dass andere Internetanbieter auch ohne Speicherung dieser Daten arbeiten und abrechnen können.

Das Gericht stufte die praktizierte Vorratsdatenspeicherung, bei der unabhängig von einem konkreten Anlass pauschal die Adressen aller Kunden und Kundinnen gespeichert werden, als nicht zulässig ein. Die schriftliche Urteilsbegründung steht noch aus.

T-Online dürfte das Urteil kaum schmecken - ebenso nicht den Ermittlungsbehörden. Für den Datenschutz ist das Urteil ohne Zweifel ein Erfolg. Bleibt abzuwarten, ob es tatsächlich Bestand haben wird. T-Online dürfte mit großer Wahrscheinlichkeit in die nächste Instanz ziehen. Und falls das Unternehmen auch dort verliert, könnte der Bundestag ja immer noch die Gesetze anpassen, so dass die Speicherung für zulässig erklärt wird.
Wie siehts mit QSC aus? Weiß jmd. was über die Praxis bzgl. der Weitergabe der Kundeninformationen anhand der IP Adresse.

Besten Dank im Vorraus aus Berlin

Update: Lycos hat mit geteilt dass sie keine IP-Daten ihrer Kunden loggen.

Geändert von fera (4. August 2005 um 01:59 Uhr)
fera ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 4. August 2005, 04:17   #2
de5per4do
War schon öfter hier
 
Benutzerbild von de5per4do
 
Registriert seit: 06/2005
Ort: mülheim an der ruhr
Beiträge: 51
natürlich kann man datenspeicherung nicht grundsätzlich verbieten.
doch eine weitergabe an dritte ist verboten, sofern nicht richterlich angeordnet und durch polizeiliche ermittlungen nötig (postgeheimnis/datenschutz).
doch wir leben in turbulenten zeiten und der datenschutz steht auf wackligen beinen..

ich weiss nicht wie qsc das handhabt, doch ich bin mir relativ sicher das man da nicht so einfach an die kundendaten rankommt.
zumal es bei qsc die besonderheit gibt, das nur die IP angezeigt wird und nicht der providername. man müsste schon den browser scannen um informationen über den anbieter zu kriegen. daher dürften sich nachforschungen schwierig gestalten.
das darmstädter urteil ist übrigens auf jeden provider übertragbar und bindend, so lange die zweite instanz nicht durch ist
de5per4do ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 4. August 2005, 07:28   #3
MIB@QSC
QSC-Moderator
 
Benutzerbild von MIB@QSC
 
Registriert seit: 09/2001
Ort: Bremen
Beiträge: 2.189
Benutzt mal die Suchfunktion, das gabs hier schon ein paarmal und geändert hat sich nichts
__________________
Knowledge brings fear
MIB@QSC ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 4. August 2005, 07:43   #4
Desert
Fleißiger Schreiber
 
Registriert seit: 01/2002
Ort: Gosutown
Beiträge: 439
genau...QSC speichert für 24h danach werden die daten gelöscht.....also soweit ich jetzt weiss...
Desert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 4. August 2005, 07:44   #5
jokl
War schon öfter hier
 
Registriert seit: 11/2004
Beiträge: 68
*edit by admin*

QSC speichert Benutzerdaten trotzdem 1 Jahr , ich habs am eigenen Leib gespürt auch wenns den Admins nicht gefällt !!

Geändert von jokl (4. August 2005 um 07:51 Uhr)
jokl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 4. August 2005, 12:36   #6
DrDoom
alias Elim Garak
 
Benutzerbild von DrDoom
 
Registriert seit: 06/2004
Ort: Bonn
Beiträge: 620
Zitat:
Zitat von jokl
*edit by admin*

QSC speichert Benutzerdaten trotzdem 1 Jahr , ich habs am eigenen Leib gespürt auch wenns den Admins nicht gefällt !!
Das ist etwas nebulös!
Geht es vielleicht mit etwas mehr FAKTEN?

...und was soll der *edit bei admin* da oben?
__________________
Gruss
DrDoom
DrDoom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 4. August 2005, 14:19   #7
de5per4do
War schon öfter hier
 
Benutzerbild von de5per4do
 
Registriert seit: 06/2005
Ort: mülheim an der ruhr
Beiträge: 51
huch, jetzt funktioniert whois-provider ja plötzlich. das ging aber schnell.
auch gut...

Zitat:
Zitat von jokl
*edit by admin*

QSC speichert Benutzerdaten trotzdem 1 Jahr , ich habs am eigenen Leib gespürt auch wenns den Admins nicht gefällt !!
sehr mysteriös...
de5per4do ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 4. August 2005, 14:21   #8
Langnase
Admin
 
Benutzerbild von Langnase
 
Registriert seit: 07/2001
Ort: Berlin
Beiträge: 5.123
@ jokl: Dachte, dass das wieder so ein ironisch gemeinter Beitrag war, daher gelöscht.

Zu Deiner Aussage: Also Fakten würde mich da auch interessieren, bis dahin halte ich die Aussage für völlig falsch.
Langnase ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 4. August 2005, 16:43   #9
DrDoom
alias Elim Garak
 
Benutzerbild von DrDoom
 
Registriert seit: 06/2004
Ort: Bonn
Beiträge: 620
Zitat:
Zitat von Langnase
@ jokl: Dachte, dass das wieder so ein ironisch gemeinter Beitrag war, daher gelöscht.
???

Wie jetzt?
Muss ich etwa mein Bild von diesem Forum und den Mods revidieren?
__________________
Gruss
DrDoom
DrDoom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 4. August 2005, 19:06   #10
jokl
War schon öfter hier
 
Registriert seit: 11/2004
Beiträge: 68
das war weder ironisch noch witzig !! Ich wurde gehackt (weil meine tolle Firewall damals garnix taugte) und wurde als Proxy mißbraucht. Zu der Zeit wunderte ich mich das meine Leitung so ******e war (ich guck ja nicht ständig aufs Modem ob sich da was tut).. kurze Zeit später bemerkte ich jedoch das irgendwas nicht stimmt und ich schaffte mir einen Hardware-router mit FW an. etwas mehr als 1 Jahr später bekahm ich Post vom Staatsanwalt wegen Computersabotage (Datenspionage und Sabotage (löschung von Files auf nem FTP-Server).. Nachdem ich glaubhaft nachweisen konnte das ich den entsprechenden FTP-Server weder gehackt noch irgendetwas hoch/runtergeladen/gelöscht hatte wurde mein Verfahren eingestellt. Im nachhinein hatte ich vom bearbeitenden Polizeisachbearbeiter mitgeteilt bekommen wer mich da angezeigt hatte und wann QSC die Daten ausgeliefert hat. Dementsprechend kann ich nun sagen das QSC definitiv Daten speichert und das länger als so mancher hier behauptet.
Im übrigen hab ich von offizieller QSC-Seite noch nie wirklich genaue Angaben bekommen wielange sie denn wirklich speichern. Mal hü mal hot so gings ständig hin und her ...
jokl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 4. August 2005, 19:34   #11
DrDoom
alias Elim Garak
 
Benutzerbild von DrDoom
 
Registriert seit: 06/2004
Ort: Bonn
Beiträge: 620
Zitat:
Zitat von jokl
....Dementsprechend kann ich nun sagen das QSC definitiv Daten speichert und das länger als so mancher hier behauptet....
Hmm, geht das mal was konrekter?
1. Was fuer Daten wurden gespeichert?
2. Wie lange wurden Sie gespeichert? (vor dem Datum der Aushaendigung an die Polizei)
3. Was ist den Deinem alten posting weiter oben zugestossen?
__________________
Gruss
DrDoom
DrDoom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 4. August 2005, 19:57   #12
jokl
War schon öfter hier
 
Registriert seit: 11/2004
Beiträge: 68
1. ip-daten -nutzer dauer , wie sollen sie mich sonst gefunden haben ??
2. über ein jahr , genaues datum geht wohl keinen was an ...
3. nix
jokl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 4. August 2005, 21:29   #13
DrDoom
alias Elim Garak
 
Benutzerbild von DrDoom
 
Registriert seit: 06/2004
Ort: Bonn
Beiträge: 620
1. Woher soll ich das wissen?
2. Richtig. Deswegen habe ich auch nicht danach gefragt!
3. Ach so daher das *edit by admin*

Trotzdem Danke!
__________________
Gruss
DrDoom
DrDoom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 5. August 2005, 00:35   #14
Ordog
Noch ziemlich neu hier
 
Registriert seit: 02/2005
Beiträge: 23
qsc gibt daten raus

Ein freund von mir der qdsl kunde ist, hat Post von der Staatsanwaltschaft Karlsruhe, genauso mehrere andere Kunden unterschiedlicher Anbieter, die am 11.07 dieses Jahres eMule benutzt haben und ein Spiel namens Earth 2160 "angeboten" haben.
Die einzige Möglichkeit wie diese Staatsanwältin an den Namen gekommen sein könnte ist und bleibt qsc.
Die Frage ob qsc Daten herausgibt stellt sich also nicht!
Ob das rechtswiedrig war oder nicht wiederum schon ... die verlangen 100€ "bußgeld", dann wird keine öffentliche Klage erhoben, das ganze kommt mir ein wenig fadenscheinig vor...

Das Schreiben, eingescannt, wurde schon von jemand anderem zur Verfügung gestellt:
http://dota.mine.nu/karlsruhe/1.jpg
http://dota.mine.nu/karlsruhe/2.jpg
http://dota.mine.nu/karlsruhe/3.jpg

Geändert von Ordog (5. August 2005 um 01:37 Uhr)
Ordog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 5. August 2005, 01:08   #15
d.n.M.
War schon öfter hier
 
Benutzerbild von d.n.M.
 
Registriert seit: 09/2003
Ort: Dresden
Beiträge: 114
d.n.M. eine Nachricht über ICQ schicken
Zitat:
Zitat von Ordog
ein freund von mir der qdsl benutzt, hat post von der staatsanwaltschaft karlsruhe, genauso mehrere andere personen die am 11.07 dieses jahres emule benutzt haben und ein spiel namens earth 2160 "angeboten" haben.
Die einzige möglichkeit wie diese Staatsanwältin an den namen gekommen sein könnte ist und bleibt qsc.
Die Frage ob qsc daten herausgibt stellt sich also nicht!
Ob das rechtswiedrig war oder nicht wiederum schon ... die verlangen 100€ "bußgeld" dann wird keine öffentliche klage erhoben, das ganze kommt mir ein wenig fadenscheinig vor...

Das schreiben, eingescannt, wurde schon von jemand anderem zur verfügung gestellt:
http://www.emuleforum.net/attachment...chmentid=15473
http://www.emuleforum.net/attachment...chmentid=15474
http://www.emuleforum.net/attachment...chmentid=15475
verlink doch nich auf seiten die ne anmeldung benötigen
d.n.M. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Umstellung IP range, routing probleme seitens QSC nach Nordeuropa ? Gabber QSC - QDSL - Home (SDSL/SHDSL) 9 5. August 2005 16:29
Kein Connect in Wuppertal - Mit QSC online gehen? Wie geht das? Big-Toto User - Störungsmeldungen 2 24. December 2002 10:18
QSC der gleiche Nepp wie alle anderen und nichts dahinter! rayX QSC - QDSL - Home (SDSL/SHDSL) 28 19. August 2002 01:17
Führungswechsel bei QSC James Bond 007 Real Off-Topic 27 25. September 2001 19:42
email adresse bei QSC änderen sigdor QSC - QDSL - Home (SDSL/SHDSL) 3 29. August 2001 13:03


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.